Prüfstand für Raketentriebwerke

 

Das Space Team Aachen baut im Rahmen ihres Projektes STAHR (Space Team Aachen Hybrid Rocket) einen Prüfstand für hybride Raketentriebwerke am Stoßwellenlabor auf. Dieser Prüfstand wird zunächst dazu genutzt, um ein hybrides 0.5 kN Triebwerk mit einer Brennzeit von 5 Sekunden am SWL zu testen. Das Triebwerk wird dabei mit Paraffin-Wachs als festen Treibstoff und Distickstoffmonoxid (Lachgas) als flüssigen Oxidator betrieben. Nach erfolgreichem Betrieb und Auswertung des 0.5 kN Triebwerks, soll der Prüfstand mit einem 3 kN Triebwerk mit einer Brennzeit von bis zu 20 Sekunden ausgestattet werden. Dieses Triebwerk wird spezifisch für die STAHR Rakete ausgelegt und soll diese im Jahr 2024 auf bis zu 10 km Flughöhe bringen. Die entsprechend Triebwerktests sollen zum Teil extern durchgeführt werden, weshalb der Prüfstand mobil in einem Container eingebaut wurde. So kann der Prüfstand an anderen Testorten verwendet werden.

 

Bilder