Stoßrohr (Q54)

 

Das Stoßrohr Q54 verfügt über einen Niederdruckteil mit quadratischem Querschnitt und eignet sich damit besonders zur Untersuchung von Stoßwellen, Zündverzugszeiten, Explosionsabläufen und Detonationen und der damit verbundenen instationären Strömung. Hinzu kommt die Brechung und Beugung solcher Wellen an Hindernissen und Querschnittsänderungen. Es wird der gesamte Strömungsquerschnitt erfasst.

Als optische Messverfahren können die Mach-Zehnder Interferometrie, die holographische Interferometrie, verschiedene Farbschlieren-Optiken und eine Schwarz-Weiß-Schlierenoptik mit einer Drehspiegelkamera für zeitaufgelöste Aufnahmen von bis zu 1 Million Bildern pro Sekunde aufgebaut werden.